Über Tra Yerpa

„Tra Yerpa“ ist mein Zwingername, also der „Familienname“ aller von mir gezüchteten Hunde – eingetragen und geschützt bei der FCI seit 1980.

Tra Yerpa – übersetzt „Fels der Reinheit“ – war ein Felsenkloster in Ost-Tibet. Es war bekannt als Ort, an dem Kräuter gesammelt wurden.

Durch die Tibethunde entstand auch großes Interesse zum Land auf dem „Dach der Welt“. Es wurden Unmengen Bücher über Tibet gekauft; mein Mann hat aus den wundersamsten Buchläden Antiquariate herangeschafft, kam mit den tollsten und seltesten Büchern nach Hause, die ich mir je erträumt hatte zu finden. Viele Jahre hatten wir das „Tibet Forum“ abonniert, so daß ich einiges lesen und mich über Land und Leute, Klöster und Religion, Kultur und Gebräuche, Landschaften und Tiere informieren konnte. So bekommen meine Hunde, wenn irgend möglich, tibetische Namen.

Schon als Kind entstand meine Liebe zur Hundezucht. 1977 war es dann soweit: ich bekam unsere erste Tibet Terrier-Hündin Tang-la-Su Charila von Frau Susanne Pflüger. Ihre Halbschwester Tang-la-Su Kuijina kam 1979 zu uns und 1980 hatten wir unseren ersten Wurf von Charila (Tra Yerpa Agu, Anika und Anashi). Die erste Tra Yerpa-Hündin, die bei uns blieb, war Tra Yerpa E’Yusha, Tochter von Charila. Von Jina haben wir 1983 Tra Yerpa Fu Sabishii behalten. Diese beiden ersten Tra Yerpas waren über ihren legendären Vater Champion Dokham Figaro wiederum Halbschwestern. Beide Hündinnen wurden mehrfache Champions mit diversen Tagestiteln. Jede auf ihre Art war ein wunderbarer Hund: Yusha temperamentvoll und wild (Herrchens Liebling), Sabishii ruhig und sehr eigensinnig – wie „Tibeter“ oft sind, sie war immer meine große Liebe.

Beide brachten prächtige Welpen – beide Linien habe ich bis jetzt beibehalten und züchte inzwischen mit den Ur-Ur- und den Ur-Ur-Ur-Enkeln meiner beiden allerersten Hunde.

Im Jahr 2015: 35 Jahre Tra Yerpa

Kontakt:
Johanna Winkler
Pappelstr. 22
D – 82194 Gröbenzell
Tel.: 08142 / 508 50
E-Mail: johanna.winkler@trayerpa.de